flowingArt

Yoga ist die KUNST DER AUFMERKSAMKEIT zu fördern und schulen.

Eine Übungspraxis wird nur dann Erfolg zeigen, wenn wir sie über einen langen Zeitraum ohne Unterbrechung beibehalten, wenn sie von Vertrauen in den Weg und von einem Interesse, das aus unserem Inneren erwächst, getragen ist.
„Patanjalis Yoga Sutra 1.14“

Der Schritt in die Yogapraxis

Yoga konnte sich über so lange Zeit erhalten und wirkt auf uns so frisch und modern, weil es uns ein Übungssystem anbietet, das viele Probleme des modernen Menschen berücksichtigt. Es beschreibt konkrete, für jeden nachvollziehbare Übungsschritte, mit denen wir einen Zustand, in dem wir uns nicht wohlfühlen, verbessern können und eröffnet uns die Möglichkeit, unser innerstes Selbst zu erkennen. Das Yoga will die Menschen in einen Zustand führen, der sie unabhängig, handlungsfähig und so frei wie möglich macht – ein Anliegen, das nie an Aktualität eingebüsst hat.

Zudem stellt Yoga wieder die Einfachheit und Stille der Gedanken her. Dieses Gefühl der Ruhe stellt sich durch das Üben der Asanas und des Pranayama (Atemkontrolle) ein. Im Gegensatz zu anderen Übungsformen, die Muskeln, Knochen überanstrengen können, verjüngt Yoga den Körper auf sanfte Weise. Yoga befreit den Geist von den negativen Gefühlen, die in der Hektik des modernen Lebens entstehen.

Yoga erfüllt uns mit Hoffnung und Optimismus. Es hilft, physisch und psychisch gesund und zufrieden zu werden.

Yoga ist wie eine Wiedergeburt.

Die Verwirklichung kommt nur zu dem, der sich ständig im Geist des Yoga übt. Wie sollte sie auch zu jemandem kommen, der nichts tut? Die Perfektion im Yoga kann nicht dadurch entstehen, dass man Bücher liest. Das Tragen bestimmter Kleidung reicht nicht aus, um die Verwirklichung zu erlangen. Es reicht auch nicht aus, nur über den Yoga zu diskutieren. Einzig das Üben der Methoden des Yoga führt zur Verwirklichung. Das ist die reine Wahrheit, daran besteht kein Zweifel.
„Hatha-Yoga Pradipika 1,65-66“

Der Weg zu Gesundheit ist das Ergebnis eines vollkommenen Zusammenspiels von KÖRPER und GEIST. Jede einzelne Zelle des KÖRPERS muss daran beteiligt sein. Obwohl Yoga im Wesentlichen eine geistige KUNST ist, bewirkt das Üben SEELISCHE und KÖRPERLICHES Wohlbefinden.

flowingART • Caroline Siegenthaler
Seestrasse 14/18 süd
CH-3600 Thun
„Eingang Broki“

caroline(at)flowingart(dot)ch
Tel. 079 783 06 74